was successfully added to your cart.
Category

Uncategorized

CCU3 – Die neue Smart Home Zentrale

By | Uncategorized | No Comments

Für Smart-Home-Profis und die, die es noch werden wollen, bringt eq-3 AG dieses Jahr eine neue Zentrale heraus.

Die CCU3 ist ein echter Alleskönner! Hier haben wir schon einige Highlights für Sie zusammengestellt:

 

Technische Highlights:

  • 4-Kern ARM Prozessor
  • 64-Bit Architektur
  • 1 GB RAM
  • 8 GB Industrie Flash Speicher
  • USB-Port für Erweiterungen oder zusätzlichen Speicher

 

Zusätzliche Highlights:

  • Effektive Verknüpfung der Protokolle Homematic und Homematic IP
  • Designoption der eignen Tablet oder Smartphone-App mit AIO CREATOR neo
  • Einbindung zahlreicher weiterer Systeme anderer Hersteller in die offene Plattform durch mediola-Plugins

 

 

Die neue Smart Home Zentrale CCU3 basiert auf einer schnellen und sehr leistungsfähigen Hardware, welche neben schnellerem Zugriff, mehr Speicher und eine schnellere Prozessbearbeitung eine Menge Vorteile gegenüber der bisherigen Zentrale CCU2 bietet.

Zusätzlich wurde die Systemsicherheit deutlich erhöht, weil mit der CCU3 die AES-128-Verschlüsselung des sicheren Homematic IP und Homematic Funk-Protokolls zum Einsatz kommt.

 

Für möglich Erweiterungen stehen zwei USB-Host-Ports zur Verfügung.

Wie bereits die CCU2 mit der aktuellsten Firmware erlaubt auch die CCU3 die direkte Kopplung von Philips HUE und OSRAM LIGHTIFY über deren Gateways.

Zusätzlich ermöglicht die mitgelieferte Software AIO Creator Neo von Mediola nicht nur die individuelle Gestaltung Ihrer App für Smartphone, Tablet (iOS/Android) oder PC (WIN/MacOS), sondern die Einbindung weiterer Hersteller in Ihr persönliches Smart Home System.

Auf der neuen CCU3 ist zusätzlich der Mediola-Neo-Server installiert, der als leistungsstarker Server für die systemübergreifenden Mediola-Automatisierungs- und Sprachsteuerungsdienste fungiert. So lassen sich mit dem Neo-Plug-in-Automation-Manager alle mit euren HomeMatic Geräten kombinierten Marken ganz einfach herstellerübergreifend automatisieren und über die Mediola-Cloud-Services komfortabel per Sprache steuern – natürlich auch herstellerübergreifend.